Die Kirchengemeinde MasserbergMasserberg
wird betreut vom:
Pfarramt Masserberg



Masserberg – Bergkirche

So wenig man heute über den Ursprung des Ortsnamens Masserberg sagen kann, so bekannt ist dieser weit im ganzen Land, nicht zuletzt durch Else Buschhäuers Roman “Masserberg”. Mit dem Kurbetrieb, der schon seit Jahrhunderten durch das besondere Klima und die landschaftlich schöne Lage des Ortes etabliert ist, verbinden sich besondere Häuser, so das alte Kurhaus, aber auch die neuen Kurkliniken, und das begehrte Badehaus.
An zahlreichen Quellen entstand im 17. Jahrhundert eine Ansiedlung. Zunächst durch das Jagdhaus des Landesherren Graf Anton Günter I. von Schwarzburg-Sondershausen. Dazu kamen Unterkünfte für Rennsteig-Fahrer (Reiter und Kutschenbesatzungen), aber auch Handwerker, Holzmacher, Glasbläser usw. Im Jahre 1758 wurde dann in Masserberg eine erste Kirche erbaut, die aber 1880 zusammen mit dreizehn anderen Häusern des Ortes einer Feuersbrunst zum Opfer fiel.
Wenig später, am 9. Oktober 1883, wurde dann die heutige Bergkirche geweiht. Es handelt sich um ein schlichtes und relativ einheitlich gebautes Gotteshaus. Die Fassaden, das Satteldach und der spitze, sich über dem Hauptportal erhebende Turm sind völlig mit Schiefer verschlagen.
Im Inneren finden sich die in der Mitte platzierten Holzbänke und eine Empore, die die drei vom Altar abgewandten Seiten umspannt. Die Farbgebung, in den Jahren 1983/84 zum letzten Mal erneuert, ist bestimmt von weißen und grünen Tönen.

Besuchen Sie unsere Kirche und Gemeinde bei ihren Veranstaltungen.
Sie sind willkommen!
Termine dazu erfahren Sie im Pfarramt. (siehe oben)