Die Kirchengemeinde OberstatdtOberstadt
wird betreut vom:
Pfarramt Marisfeld


Oberstadt

Als “Obirstat” wird das Dorf erstmals im Jahre 1317 erwähnt. Schon 1380 war ein Gotteshaus vorhanden, dann ein Nachfolgebau, der wahrscheinlich kurz vor 1608 vollendet worden war und 1716 eine grundlegende Erneuerung erfuhr.
Dieses Gotteshaus brannte 1885 fast völlig ab. Nur ein Teil der Steinmauern und der massive Teil des Turmes blieben erhalten. Über den Neubau kam es zum Parteienstreit in der Gemeinde. Ein Teil der Einwohner wollte die neue Kirche an einer anderen Stelle erbauen; der andere Teil sprach sich für die Errichtung der neuen Kirche auf den Restmauern der alten aus. Schließlich entschied sich die Mehrheit der Gemeinde für den letzteren Vorschlag, und so konnte am dritten Adventssonntag 1887 das neue Gotteshaus im damals hochgeschätzten neugotischen Stil errichtet werden.
Sehenswert ist das als Zwillingsfenster gestaltete Altarfenster, 1887 zur Einweihung der Kirche gestiftet. Es wird der Werkstatt der Gebrüder Burckhardt, München, zugeschrieben. Es zeigt die Segnung der Kinder.
Im Inneren der Oberstädter Kirche waren die begehbaren Grabgewölbe, die noch von der älteren Kirche her stammen, um 1850 vermauert worden.
Im Ort selbst befand sich früher noch ein Rittergut, das seit 1317 im Besitz von verschiedenen Adelsfamilien genannt wird. Aus der “Kemnate”, 1397 als Raubburg zerstört, wurde im 15. und 16. Jahrhundert eine Wasserburganlage erbaut, die später zu einem stattlichen Wohnschloss ausgebaut wurde. Die Verbindung der jeweiligen Schlossherren mit der Kirche war früher sehr eng. Diese hatten Patronat über die Kirche, Adelsstand und Begräbnisanlage meist in der Kirche; trugen aber auch finanziell zum Erhalt der Ortskirche bei.
Erst in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg verschlechterte sich der Bauzustand des Schlosses und es drohte zur Ruine zu verfallen. Seit einigen Jahren wird nun die gesamte Schlossanlage von einem privaten Investor restauriert. Unter anderem wurde von ihm im Erdgeschoss eine kleine, sehr hübsche neue Schlosskapelle eingerichtet und nach katholischem Ritus geweiht.

Besuchen Sie unsere Kirche und Gemeinde bei ihren Veranstaltungen.
Sie sind willkommen!
Termine dazu erfahren Sie im Pfarramt. (siehe oben)