Prädikantin Elke Kronacher

Prädikantin Elke Kronacher vertritt den Kirchenkreis Hildburghausen-Eisfeld auf einer Studienreise nach Großbritannien. Die Studienbegegnung findet statt vom 2. – 8. März 2020 in Süd-Ostengland. 

Seit 1994 versieht die ehrenamtliche Mitarbeiterin ihren Dienst als Organistin, Chorleiterin und Prädikantin (ehrenamtliche Predigerin) im Kirchenkreis Hildburghausen. Mittlerweile sogar über die Kirchengemeinde Häselrieth hinaus. Musik und Predigt bilden bei Elke Kronacher eine Einheit. Und das ist zukunftsweisend. Ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Prädikantin und Organistin kommt ihr zugute.

Bei der geplanten Kirchen-Entdeckungstour durch die ländlichen Regionen in den Diözesen Ely, Peterborough und Norwich. Dabei werden die Teilnehmenden auf ähnliche Strukturen wie in unserem Kirchenkreis treffen. Und neue oder bekannte Formen von Gemeinschaft, Gottesdienst und geistlichem Miteinander kennenlernen.

Begleitet werden die Teilnehmer der Studienreise von Bob und Mary Hopkins, die sich über Jahrzehnte hinweg mit neuen Formen von Gemeinde, Gemeindearbeit, aber auch mit neu gepflanzten Gemeinden innerhalb der Anglikanischen Kirche vor allem in England beschäftigen. Die Mitarbeitenden hier vor Ort sehen dann einem Bericht entgegen und dürfen gespannt sein, auf Erlebtes und die neuen Projekte. Die Studienreise ist Teil der Erprobungsräume der EKM.

Die Leitung des Kirchenkreises sieht diese Teilfinanzierung des Projektes als Anerkennung für den ehrenamtlichen Dienst von Elke Kronacher. Wie Superintendent Haak meint, sind Ehrenamtliche, der „Schatz unserer Kirche“ und in den „Herausforderungen der Zeit zugleich ein Kompass für den Weg einer sich erneuernden Kirche.“ Darüber hinaus ist die Kontaktaufnahme nach einer Brexitentscheidung ein positives Beispiel, wie Kirchen sich über Ländergrenzen engagieren und Brücken schlagen. "Unsere Verbundenheit in Christus ist stärker als politische Grenzen", erklärte Haak.

Christen müssten in Zeiten der Polarisierung und rascher politischer oder wirtschaftlicher Gewinnmaximierung auf Kosten des Gemeinwohls aller Menschen dieser Erde Verantwortung für Frieden und Versöhnung im Alltag übernehmen, stellte Superintendent Haak fest.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.